Stephanie Roller

Gebrannte Mandeln

Es geht langsam aber sicher wieder auf Weihnachten zu. Weihnachtsmärkte locken uns mit ihren Düften von Zimt und Zucker. Da dürfen gebrannte Mandeln nicht fehlen. Statt sie aber dort für teures Geld zu kaufen, kann man sie auch ganz einfach selbst machen.

Dafür benötigt man:

100 ml Wasser
200 g Zucker
1 EL selbst gemachten Vanillezucker (bitte kein Vanillin)
200 g Mandeln
Gewürze (Lebkuchengewürz, Zimt….)

Das Wasser zusammen mit dem Zucker und den Gewürzen (ich nehme gerne einfach nur Zimt oder auch selbst gemachtes Lebkuchengewürz) zum Kochen bringen. Wenn die Masse blubbert, die Mandeln dazu. Je nach Herd auf höchster oder einer Stufe darunter weiterkochen und rühren, rühren rühren. (Kleiner Tipp am Rande: die Pfanne sollte nicht zu klein sein, der Zucker schäumt süäter nämlich auf)

Irgendwann fängt der Zucker an, wieder krümelig zu werden – das dauert eine Weile, nicht wundern. Jetzt weiter rühren und noch nicht vom Herd nehmen. Erst, wenn der Zucker nun wieder beginnt, langsam flüssig zu werden, runternehmen. Es entsteht dann eine Mischung aus dem karamellisierenden Zucker und den Krümeln, die dann schön an den Mandeln kleben bleibt. Die Mandeln auf ein mit Backpapaier ausgelegtes Blech schütten und mit einem Löffel weitestgehend voneinander trennen. Abkühlen lassen, in ein Einmachglas packen und fertig. Bonsoir!