Myra Çakan – Dreimal Proxima Centauri und zurück

Endlich habe ich es mal wieder geschafft ein Buch nicht nur zur Hand zu nehmen, sondern es auch zu Ende zu lesen. Geschafft hat dieses Kunststück Myra Çakan mit ihrer Weltraumoper „Dreimal Proxima Centauri und zurück“.

Huh, wo soll ich anfangen. Erst einmal der Gesamteindruck des Buches: Es ist ein unterhaltsamer, erheiternd gestrickter Roman über eine Reise an Bord eines Raumschiffes, der „Stern von Beteigeuze“, auf der sich allerhand unerhörtes ereignet. Eine inkognito reisende Diva, ein blinder Passagier und dann auch noch ein Mord. Dazu eine bunte Mischung verschiedenster Reisender, welche die Besatzung an Bord auf Trab hält. Es wird also keinesfalls langweilig.

Es ist wahnsinnig erfrischend eindlich mal wieder ein Buch zu lesen bei dem sich der Autor versteht, mit Wörtern umzugehen. Myra Çakan verwendet die Worte in einer Art und Weise, in dem es einfach Spaß macht, zu lesen. Dass die Story an sich jetzt nicht „der Hammer“ ist, stört da sehr wenig. Denn schlecht ist diese ja nicht, es passiert eben nur nichts überaus markerschütterndes. Ihre Art zu erzählen lässt einen über diesen Punkt hinwegsehen, denn es macht einfach Spaß, die Augen über die Zeilen fliegen zu lassen. Es ist eine überaus spaßige Unterhaltung. Genau das, was ich an diesen Abenden brauche, wo der Tag sowieso schon lange und anstrengend war. Da schläft man am Ende des Tages mit einem Lächeln über Öhrchen und Knuffelbär ein und denkt dabei hin und wieder doch ein bisschen an die eigene Ehe.

Proxima_Centauri_Cover_klein

Meistens habe ich in Büchern ja doch einen persönlichen Lieblingscharakter. Diemal bin ich mir überaus unschlüssig, weil alle Charaktere so wunderbar gezeichnet sind. Ob es Madame von Meise ist, Mimsy oder Schalck… für mich giibt es diesmal keinen Favoriten. Wenn in manch anderen Büchern auch nur ein Charakter auch nur ansatzweise so liebevoll ausgearbeitet wäre wie all jene hier, wäre es für das ein oder andere letztendlich eine wahre Bereicherung.

So bleibt mir am Ende nur noch zu sagen:Liebe Myra, vielen lieben Dank für diese wunderbare Unterhaltung. Jede einzelne Seite war ihren Preis wert, auch wenn ich unüblicherweise „nur“ ein Ebook gekauft habe, wird es einen festen Platz in meinem Bücherregal erhalten. Würde ich hier Sterne oder Punkte vergeben, wären sie im Höchstbereich. Nicht für innovatives sondern für die beste Unterhaltung seit langem. Danke!

Kaufen kann man das Buch bei Edition Phantasia.